Veranstaltungen

Sa, 29. September 2018, 12 Uhr

Vortrag »Unterwegs in der Landschaft Stadt« von Kay von Keitz (Autor und Kurator, Köln) im Rahmen der »Bielefelder City Walks«


Kay von Keitz hat Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim studiert. Er lebt seit 1993 in Köln und arbeitet in den Bereichen Kunst und Architektur als freier Autor, Herausgeber und Kurator. 1999 gründete er gemeinsam mit Sabine Voggenreiter das internationale Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt »plan – Architektur Biennale Köln«. Von 2012 bis 2015 hat er im Auftrag der Stadt Köln unter dem Projekttitel »Der urbane Kongress« gemeinsam mit Markus Ambach die erste Phase des neu eingerichteten »StadtLabors für Kunst im öffentlichen Raum« konzipiert und umgesetzt. Seit November 2014 ist er Vorsitzender des Kunstbeirats der Stadt Köln.

Sa, 29. September 2018, 14 Uhr

Praxis-Workshop »Unterwegs in der Landschaft Stadt« mit Kay von Keitz (Autor und Kurator, Köln) im Rahmen der »Bielefelder City Walks«


Kay von Keitz hat Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim studiert. Er lebt seit 1993 in Köln und arbeitet in den Bereichen Kunst und Architektur als freier Autor, Herausgeber und Kurator. 1999 gründete er gemeinsam mit Sabine Voggenreiter das internationale Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt „plan – Architektur Biennale Köln“. Von 2012 bis 2015 hat er im Auftrag der Stadt Köln unter dem Projekttitel „Der urbane Kongress“ gemeinsam mit Markus Ambach die erste Phase des neu eingerichteten „StadtLabors für Kunst im öffentlichen Raum“ konzipiert und umgesetzt. Seit November 2014 ist er Vorsitzender des Kunstbeirats der Stadt Köln.

Unterwegs in der Landschaft Stadt - Ganz im Geiste der Flaneure und Situationisten, aber auch aus der Perspektive aktueller Künstlerinnen und Künstler soll die urbane Landschaft, die wir sehr allgemein als Stadt bezeichnen, gemeinsam betrachtet und erlebt werden. Ein »anderer Blick«, den die Künste uns von jeher ermöglichen und nahe bringen, soll auf größere Zusammenhänge, stadträumliche und architektonische Eigentümlichkeiten wie auf bemerkenswerte Details gerichtet werden. Dabei geht es um geplante wie ungeplante, plausible wie unerklärliche, historische wie atmosphärische Momente, die in der routinierten Alltagswahrnehmung unbeachtet bleiben.


Um Anmeldung bis zum 24. September an vermittlung@bielefelder-kunstverein.de wird gebeten.

 

So, 30. September 2018, 10 Uhr

Bielefelder City Walk #23 »Skulpturenwanderung - Suchet der Stadt Schönstes« mit Christine Ruis


Treffpunkt: links vom Haupteingang der Kunsthalle Bielefeld

So, 30. September 2018, 17 Uhr

Öffentliche Führung mit Carsten Gude

Sa, 06. Oktober 2018, 10 Uhr

Kinderaktion »Buchstabensalat«


Führung und Workshop mit Klaus Braun für Kinder von 6-10 Jahren
Kostenbeitrag: 15 € (inkl. Zwischenmahlzeit)
Ende der Kinderaktion: 15 Uhr
Um Anmeldung wird bis zum 04. Oktober gebeten.

So, 07. Oktober 2018, 17 Uhr

Öffentliche Führung mit Carsten Gude

So, 14. Oktober 2018, 17 Uhr

Öffentliche Führung

So, 21. Oktober 2018, 17 Uhr

Kuratorenführung mit Thomas Thiel

So, 28. Oktober 2018, 17 Uhr

Öffentliche Führung mit Carsten Gude

So, 04. November 2018, 17 Uhr

Kuratorenführung mit Thomas Thiel

Fr, 16. November 2018, 19 Uhr

Eröffnung der Ausstellung »Pakui Hardware«


Das Interesse von Pakui Hardware, gegründet 2014 von Neringa Černiauskaitė  und Ugnius Gelguda, richtet sich auf die enge Beziehung zwischen Materialität, Technologie und Ökonomie. Im Zentrum ihrer Arbeit steht die Frage, inwiefern Technologie die Ökonomie und unsere physisch-körperliche Wahrnehmung von Wirklichkeit tatsächlich verändert. Pakui Hardware gehen in ihrer künstlerischen Beschäftigung Fragen der Automation, Robotik, synthetischer Biologie und der Bedeutung neuer Materialien nach. In den Skulpturen, Plastiken und Installationen des Künstlerduos durchdringen sich verschiedene Materialien, Bilder und Körper, die oftmals an futuristische Settings erinnern. Technische Gewebe und Stoffe treffen dabei auf transparente, flüchtige Materialien; sie bestimmen die ebenso organische wie synthetische Erscheinung ihrer Objekte und Rauminstallationen. Für ihre erste institutionelle Ausstellung in Deutschland werden Pakui Hardware neue Arbeiten entwickeln.

 

Pakui Hardware, gegründet 2014 von Neringa Černiauskaitė, geboren 1984 in Klaipeda, Litauen, und Ugnius Gelguda, geboren 1977 in Vilnius, Litauen, hatten seit 2014 zahlreiche Einzelausstellungen unter anderem im SIC Raum des Kiasma in Helsinki (FIN, 2017), im MUMOK in Wien (AUT, 2016) und im kim? Contemporary Art Center in Riga (LVA, 2015). Zuletzt beteiligten sie sich an Gruppenausstellungen u.a. in den Kunstvereinen Braunschweig und Freiburg, in der Kunsthalle Basel (SUI) und im Perth Institute of Contemporary Arts (AUS, alle 2017).

Sonderveranstaltungen

Bielefelder City Walks

Die Idee der »Bielefelder City Walks« ist es, dass Bielefelder und NeubürgerInnen im Tandem oder als Einzelperson individuelle Stadtspaziergänge zu frei wählbaren kulturellen Schwerpunkten durchführen » 

Jour Fixe für Mitglieder

Der »Jour Fixe« für Mitglieder und Kunstinteressierte, versteht sich als ein Forum für Diskussion und Austausch. Neben Veranstaltungen, die sich direkt auf das jeweils aktuelle Programm des Bielefelder Kunstvereins beziehen, besteht die Möglichkeit regionale KünstlerInnen und Kunsträume kennenzulernen. »

Jazz im Skulpturengarten

In Kooperation mit dem Kulturamt Bielefeld finden in den Sommermonaten im Innenhof des Kunstvereins außergewöhnliche Jazzkonzerte unter freiem Himmel statt.