SUBJEKTIVE PROJEKTIONEN

Mit der Ausstellungsreihe »Subjektive Projektionen« (seit März 2009) möchte der Bielefelder Kunstverein der großen Bedeutung bewegter Bilder begegnen. Alle drei Wochen wird jeweils ein künstlerisches Video über verschiedene Kanäle präsentiert: über einen Monitor im Gebäude und über die Website des Kunstvereins. Auf diese Weise kann der Kunstverein auch über die Öffnungszeiten hinaus als Ort der Zeitgenössischen Kunst wahrgenommen werden. Kuratoren, Künstler oder Kritiker sind eingeladen, international tätige Künstlerinnen und Künstler mit je einem Video vorzuschlagen und dieses in Form eines Kurztextes vorzustellen. Die Auswahl legt sowohl die subjektiven Präferenzen und Kriterien des eingeladenen Kurators als auch individuelle und gegenwärtige Arbeitsweisen im Medium Video offen. Das Publikum hat dadurch die Möglichkeit, Neuentdeckungen zu machen und sich mit den unterschiedlichsten Präsentationsformen und Wirkungsweisen des künstlerischen Mediums Video auseinander zu setzen.

Beteiligte Künstler

Bertille Bak

Bertille Bak wurde mit ihrer Videoarbeit »Urban Chronicle« von Thomas Thiel eingeladen. »
09. FEBRUAR – 28. APRIL 2013

Sean Edwards

Sean Edwards wurde mit seiner Videoarbeit »Clothes« von Ben Borthwick (Freier Kurator und Direktor, Artes Mundi 5, Cardiff / Wales) eingeladen. »
14. DEZEMBER 2012 – 27. JANUAR 2013

Vermeir & Heiremans

Vermeir & Heiremans wurden mit ihrer Videoarbeit »The good life (A guided tour)« von Nav Haq (Kurator am M HKA, Museum für zeitgenössische Kunst in Antwerpen/Belgien) eingeladen. »
10. NOVEMBER – 13. DEZEMBER 2012

Gilda Mantilla & Raimond Chaves

Gilda Mantilla und Raimond Chaves wurden mit ihrer Videoarbeit »Un afán incómodo (An uncomfortable eagerness)« von Tatiana Cuevas (Freie Kuratorin, Mexico City) eingeladen. »
28. SEPTEMBER – 04. NOVEMBER 2012

Divya Mehra

Divya Mehra wurde mit ihrer Videoarbeit »Prelude to collapsing Op. 28 No. 4 / him and I in the middle of the afternoon / passing out for chopin / fainting by the park and learning to breathe again« von Anthony Kiendl (Künstlerischer Leiter, Plug In Institute of Contemporary Art, Winnipeg / Kanada) eingeladen. »
25. AUGUST – 27. SEPTEMBER 2012

Maha Maamoun

Maha Maamoun wurde mit ihrer Videoarbeit »2026« (2010) von Stefanie Schulte Strathaus (Kuratorin, Arsenal-Institut für Film und Videokunst, Berlin) eingeladen. »
15. JUNI – 15. JULI 2012

Elizabeth Price

Elizabeth Price wurde mit ihrer Videoarbeit »Choir (Parts I and II)« (2011) von Andrew Bonacina (Kurator, International Project Space, Birmingham) eingeladen. »
12. MAI – 14. JUNI 2012

B&H

B&H (Loretta Fahrenholz, Ilya Lipkin, Patrick Price) wurden mit ihrer Videoarbeit »Careless Talk Lives Costly« (2011) von Kathrin Meyer (Kuratorin, Kestnergesellschaft Hannover) eingeladen. »
09. MÄRZ – 29. APRIL 2012

Anna Franceschini

Anna Franceschini wurde mit ihrer Videoarbeit »Nothing is more mysterious. A fact that is well explained« (2010) von Alessandro Rabottini (Curator at Large, GAMeC Bergamo) eingeladen. »
05. FEBRUAR – 08. MÄRZ 2012

Lina Selander

Lina Selander wurde mit ihrer Videoarbeit »Anteroom of the Real« (2010 – 2011) von Felix Vogel (Freier Kurator, Berlin) eingeladen. »
06. JANUAR – 05. FEBRUAR 2012

James Richards

James Richards wurde mit seiner Videoarbeit »The Misty Suite« (2009) von Dan Kidner (Direktor, Picture This, Bristol) eingeladen. »
18. NOVEMBER – 18. DEZEMBER 2011

Donna Kukama

Donna Kukama wurde mit ihrer Videoarbeit »The Swing« (2009) von Gabi Ngcobo (Freie Kuratorin, Johannesburg) eingeladen. »
14. OKTOBER – 17. NOVEMBER 2011

Tintin Wulia

Tintin Wulia wurde mit ihrer Videoarbeit »Everything's OK« (2003) von Katerina Valdivia Bruch (Freie Kuratorin, Berlin) eingeladen. »
09. SEPTEMBER – 13. OKTOBER 2011

Kevin Schmidt

Kevin Schmidt wurde mit seiner Videoarbeit »A Sign in the Northwest Passage« (2011) von Nigel Prince (Geschäftsführender Direktor, Contemporary Art Gallery, Vancouver) eingeladen. »
24. JUNI – 24. JULI 2011

Laure Prouvost

Laure Prouvost wurde mit ihrer Videoarbeit »Monolog« (2009) von Dr. Inke Arns (Künstlerische Leitung, Hartware MedienKunstVerein, Dortmund) eingeladen. »
13. MAI – 23. JUNI 2011

Sangdon Kim

Sangdon Kim wurde mit seiner Videoarbeit »The Monument« (2009) von Heejin Kim (Direktorin, Art Space Pool, Seoul) eingeladen. »
08. APRIL 2011 – 12. MAI 2011

Kiran Subbaiah

Kiran Subbaiah wurde mit seinen Videoarbeiten »Hello I am...« (1999) und »Now I see it« (1999) von Shilpa Gupta (Künstlerin, Mumbai) eingeladen. »
11. MÄRZ – 07. APRIL 2011

Tamar Guimarães

Tamar Guimarães wurde mit ihrer Videoarbeit »Tropical blow up« (2009) von Jacob Fabricius (Direktor, Malmö Konsthall, Malmö, Schweden) eingeladen. »
11. FEBRUAR – 10. MÄRZ 2011

Alexandre Estrela

Alexandre Estrela wurde mit der Videoarbeit »O Cobra Verde« (2009) von Natxo Checa (Kurator für Bildende Künste und stellv. Direktor des ZDB, Lissabon) eingeladen. »
10. DEZEMBER 2010 – 30. JANUAR 2011

Mounira Al Solh

Mounira Al Solh wurde mit der Videoarbeit »Rawane's Song« von Dr. Matthias Mühling (Kurator und Leiter der Abteilung Sammlungen / Ausstellungen / Forschung, Lenbachhaus München) eingeladen. »
13. NOVEMBER – 09. DEZEMBER 2010

Desire Machine Collective

Desire Machine Collective wurde mit der Videoarbeit »25-75« (2007) von Sandhini Poddar (Kuratorin für Asiatische Kunst, Solomon R. Guggenheim Museum, New York) eingeladen. »
29. OKTOBER – 11. NOVEMBER 2010

Aurélien Froment

Aurélien Froment wurde mit der Videoarbeit »Pulmo Marina« von Pascale Cassagnau (Kunstkritikerin, Autorin und Kuratorin, Centre National des Arts Plastiques) eingeladen. »
03. SEPTEMBER – 07. OKTOBER 2010

Fayçal Baghriche

Fayçal Baghriche wurde mit der Videoarbeit »Point, ligne, particules« von Yann Chevallier (Kurator, Le Confort Moderne, Poitiers) eingeladen. »
02. JULI – 29. JULI 2010

Ezgi Kilinçaslan

Ezgi Kilinçaslan wurde mit der Videoarbeit »Berlun« von Florian Wüst (Künstler und Filmkurator, Berlin) eingeladen. »
4. JUNI – 1. JULI 2010

Thomson & Craighead

Thomson & Craighead wurden mit der Videoarbeit »Flat Earth« von Sabine Himmelsbach (Direktorin, Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg) eingeladen. »
7. MAI – 3. JUNI 2010

Marcellvs L.

Marcellvs L. wurde mit der Videoarbeit »1716« von Jochen Volz (Künstlerischer Direktor, INHOTIM, Belo Horizonte/ Brasilien) eingeladen. »
02. APRIL – 29. APRIL 2010

Masha Godovannaya

Masha Godovannaya wurde mit ihrer Videoarbeit »Untitled #1« von Georg Elben (Freier Kurator, Videonale Bonn) eingeladen. »
05. MÄRZ – 01. APRIL 2010

Anna McCarthy

Anna McCarthy wurde mit ihrer Videoarbeit »Bored Rebel« von Heike Ander (Kuratorin/Referentin für Ausstellungen und Kooperationsprojekte, Kunsthochschule für Medien Köln) eingeladen. »
05. FEBRUAR – 04. MÄRZ 2010

Iman Issa

Iman Issa wurde mit ihrer Videoarbeit »Proposal for an Iraq War Memorial« (2007) von Mai Abu ElDahab (Direktorin, Objectif Exhibitions, Antwerpen) eingeladen. »
07. JANUAR – 24. JANUAR 2010

Hu Xiangqian

Hu Xiangqian wurde mit seiner Videoarbeit »Two Men« (2008) von Hu Fang (Künstlerischer Direktor und Mitgründer von Vitamin Creative Space, Guangzhou, China) eingeladen. »
03. DEZEMBER – 20. DEZEMBER 2009

Marina Gioti

Marina Gioti wurde mit ihrer Videoarbeit »B–ALLES« (2005) von Katerina Gregos (Kuratorin und Autorin, Brüssel) eingeladen. »
14. NOVEMBER – 02. DEZEMBER 2009

Ryan Trecartin

Ryan Trecartin wurde mit seiner Videoarbeit »(TOMMY CHAT JUST E-MAILED ME.)« (2006) von Marc Glöde (Kurator, Kritiker und Filmwissenschaftler, Berlin) eingeladen. »
15. OKTOBER – 04. NOVEMBER 2009

Adam Shecter

Adam Shecter wurde mit seiner Videoarbeit »BCAST« (2009) von Sarah Cook (Kuratorin und Medienwissenschaftlerin, CRUMB / University of Sunderland) eingeladen. »
23. SEPTEMBER – 14. OKTOBER 2009

Shana Moulton

Shana Moulton wurde mit ihrer Videoarbeit »Sand Saga« (2008) von Raphael Gygax (Kurator, migros museum für gegenwartskunst, Zürich) eingeladen. »
05. SEPTEMBER – 22. SEPTEMBER 2009

Ricardo Iazzetta & Estúdio Bijari

Ricardo Iazzetta & Estúdio Bijari wurden mit ihrer Videoarbeit »Várzea« (2006) von Solange Farkas (Direktorin und Kuratorin: Associação Cultural Videobrasil; Museu de arte Moderne da Bahia) eingeladen. »
17. JUNI – 07. JULI 2009

Takeshi Murata

Takeshi Murata wurde mit seiner Videoarbeit »Monster Movie« (2005) von Rudolf Frieling (Kurator für Medienkunst, San Francisco Museum of Modern Art) eingeladen. »
29. MAI – 16. JUNI 2009

Ben Rivers

Ben Rivers wurde mit seiner Videoarbeit »The Coming Race« (2006) von Alice Koegel (Kuratorin für Gegenwartskunst, Staatsgalerie Stuttgart) eingeladen. »
29. APRIL – 19. MAI 2009

Alejandro Cesarco

Alejandro Cesarco wurde mit seiner Videoarbeit »Scrabble« (2001) von Ellen Blumenstein (freie Kuratorin, Berlin) eingeladen. »
08. APRIL – 28. APRIL 2009

Jens Pecho

Jens Pecho wurde mit seiner Videoarbeit »Medley« (2008) von Matthias Müller (Professor für experimentellen Film, Kunsthochschule für Medien, Köln) eingeladen. »
20. MÄRZ – 07. APRIL 2009